RSS
 

Galaxy S8: Verbaut Samsung ein Windows-Feature?

03 Jan

Samsungs Galaxy S8 erhält womöglich ein Continuum-ähnliches Feature, durch das das S8 mit Monitor, Tastatur und Maus verbunden werden kann.

Eine XL-Version? Keine Klinkenbuchse und kein Home-Button mehr? Die beste Selfie-Kamera aller Zeiten? Über das Samsung Galaxy S8 ranken sich zahlreiche Gerüchte.

Bekommt das Galaxy S8 ein Feature, das wir in dieser Form bisher nur von Windows 10 Mobile kennen? Durchaus möglich, wie All About Windows Phone berichtet. Entsprechende Hinweise solle eine Präsentation liefern, die dem Blog vorliegt.

Darauf zu sehen ist eine Arbeitsumgebung, die an Microsofts Continuum erinnert – also die Möglichkeit, das Smartphone mit Monitor, Tatstatur und Maus zu nutzen und anschließend ähnlich wie einen Computer zu nutzen. Unter anderem soll das Multitasking erleichtern, dank größerem Monitor steht dafür genügend Platz bereit.

Details dazu, wie die Lösung in der Praxis funktionieren soll, gehen aus der Präsentation nicht hervor. Unter Windows 10 Mobile ist etwa ein spezieller Adapter erforderlich. Wie üblich ist das neue Feature bislang nicht bestätigt – ob es in dieser Art und Weise tatsächlich erscheinen wird, ist somit offen.

Nachdem Apple bei seinem iPhone 7 bereits den Schritt wagte und den Klinkenausgang für seine AirPods verschwinden ließ, soll auch Samsung jetzt sein Galaxy S8 wohl kabellos machen.

Zumindest soll der koreanische Hersteller kabellose In-Ear-Kopfhörer auf den Markt bringen, wie SamMobile berichtet. Etwa wirklich ein Konkurrent für Apples AirPods?

Angeblich hat Samsung mehrere Prototypen des Galaxy S8 – mal mit und mal ohne 3,5-mm-Klinkenausgang.

Das Galaxy S8 könnte komplett auf physische Tasten verzichten und stattdessen auf kapazitive Buttons setzen. Das zumindest behauptet David Ruddock von Android Police auf Twitter. Demnach sollen die kapazitiven Buttons frei konfigurierbar sein.  Auch der Home Button soll nicht nicht mehr als physische Taste vorhanden sein, sondern in das Display integriert werden. Der untere Rand des Galaxy S8 könnte dementsprechend extrem schmal werden. Auch über einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite wird spekuliert.

Die Tweets von Ruddock finden Sie unter diesem Beitrag. Bis Samsung nichts Offizielles verlauten lässt, sind die Vermutungen selbstverständlich als Gerüchte zu behandeln. Der erste Tweet zeigt, wie ein S8 ohne Home-Button aussehen könnte.

Der Eingabestift S Pen war bisher das Alleinstellungsmerkmal der Note-Reihe von Samsung. Für das kommende Galaxy S8 könnte Samsung aber von seiner Linie abweichen. Laut Sammobile hat Samsung mehrere Prototypen des S8 getestet, darunter einen mit integrierten Stylus-Stift. Man habe sich zwar gegen dieses Modell entschieden, könnte den S-Pen aber als externes Zubehör anbieten. Da beim S8 über eine Displaygröße von 6 Zoll spekuliert wird, könnte der S-Pen als Zubehör durchaus Sinn machen.

Ob Samsung dem Galaxy S8 einen Eingabestift spendiert, um klammheimlich seine Note-Reihe einzustampfen, kann nur vermutet werden. Das Note 7 hatte aufgrund seiner explodierenden Akkus für einen weltweiten Image-Schaden gesorgt.

Dass im kommenden Galaxy S8 von Samsung eine künstliche Intelligenz, vergleichbar zu Apples Siri, einen größere Rolle spielen soll, ist bereits bekannt. Nicht umsonst arbeitet Samsung mit dem Siri-Entwickler VivLabs zusammen. Bixby soll die im S8 verbaute KI heißen. Und ersten Gerüchten zufolge soll Bixby vom Start weg bereits alle vorinstallierten Apps unterstützen. Das berichtet der Blog sammobile.com.

Entscheidend für den Erfolg und die Weiterentwicklung von Bixby dürfte allerdings sein, wie viele Apps von Drittanbieter die KI-Software einbinden werden. Laut Samsung soll Bixby umso schneller lernen, je mehr Apps mit dem System zusammenarbeiten. Funktioniert dieses Zusammenspiel, könnte Bixby ein entscheidender Kaufgrund für das S8 werden.

Das Samsung Galaxy S8 könnte das erste Smartphone werden, dass mit 8 GByte Arbeitsspeicher verkauft wird. Dies behauptet „Ice universe“, ein User der Social-Media-Plattform Weibo (das chinesische Pendant zu Facebook). „Ice universe“ hatte bereits in der Vergangenheit Vorab-Informationen zu neuen Samsung-Smartphones ins Netz gestellt, die sich meist als richtig erwiesen. Des Weiteren heißt es im Posting, dass das Galaxy S8 einen UFS-2.1-Flash-Speicher erhält, was für einen zusätzlichen Performance-Schub sorgen würde. Offiziell bestätigt ist – wie so oft – aber noch nichts.

Dennoch: Nach dem Note-7-Debakel ist klar, dass Samsung alles daran setzen wird, mit dem Galaxy S8 ein Smartphone der Spitzenklasse zu liefern. Der Mega-RAM würde nicht nur viel positive Aufmerksamkeit erregen, sondern auch gut zu den Gerüchten über einen „Beast Mode“ passen (siehe weiter unten). Die Chancen, dass das Smartphone 8 GByte RAM an Bord haben wird, stehen womöglich also gar nicht so schlecht.

 

Comments are closed.